URL: guenter-stephan.de/cms/index.php?Die_hausarztzentrierte_Versorgung_%28HZV%29

Die hausarztzentrierte Versorgung (HZV)


Was bedeutet das?

Die hausarztzentrierte Versorgung stellt ein System dar, in welchem der Patient sich verpflichtet bei gesundheitlichen Fragestellungen vor Aufsuchen eines Facharztes den Hausarzt zu konsultieren. Die Intention des Gesetzgebers und der Krankenkassen hierbei liegt in einer finanziellen und kapazitiven Entlastung des Gesundheitssystems. Indem der Patient zusammen mit dem Hausarzt seines Vertrauens zunächst die Notwendigkeit eines Facharztbesuches bespricht, sollen unnötige Kosten für die Krankenkassen und Wartezeiten für die Patienten (sowohl vor Ort als auch auf Termine) reduziert und Auslastungen der Fachärzte vermindert werden. Notfälle sind von diesem System selbstverständlich ausgenommen.

Welche Vorteile bringt Ihnen als Patient das System?

Als Ihre Hausärzte sind wir wie üblicherweise kaum ein anderer Arzt über Ihre gesamte Krankengeschichte informiert. Wenn Sie sich für die hausarztzentrierte Versorgung entscheiden, wird für Sie in einem hohen Maße sichergestellt, dass auch die behandelnden Fachärzte über relevante Begleiterkrankungen und die verordneten Medikamente informiert werden. Somit wird eine deutlich höhere Entscheidungssicherheit gewährleistet und die Qualität der ärztlichen Leistungen verbessert.
Für das Gesamtsystem bedeutet dies langfristig eine Entlastung und für Sie als Patient kürzere Wartezeiten auf fachärztliche Termine und Untersuchungen (z.B. MRT, CT etc.).
Zudem bietet manche Krankenkasse den Teilnehmern am HZV Vergünstigungen (bitte fragen Sie Ihre Krankenkasse).

Wer kann teilnehmen?

Am System der hausarztzentrierten Versorgung können in Hessen derzeit Patienten teilnehmen, die bei einer der folgenden Krankenkassen versichert sind:

Ab 01.05.2015 zusätzlich:

Sollten Sie bei einer dieser Krankenkassen versichert sein und Interesse haben an der HZV teilzunehmen, so sprechen Sie uns bitte an.

Auf was müssen Sie achten?

Als Teilnehmer des HZV verpflichten Sie sich für jeweils ein Jahr bei gesundheitlichen Fragestellungen (außer in Notfällen!) zuerst Ihren Hausarzt aufzusuchen. Sollte Ihr Hausarzt nicht verfügbar sein - also im Vertretungsfall - sind Sie, soweit zumutbar, verpflichtet einen anderen Hausarzt aufzusuchen, der ebenfalls am HZV teilnimmt. Einen geeigneten Hausarzt finden Sie in diesem Fall unter http://www.hausarzt-suche.de/.